Geldwäschegesetz und kein Ende!

 

 

Im Zuge der Reform des Geldwäschegesetzes und des Transparenzregisters wurde auch das GmbH-Gesetz erweitert. Schon bisher hatten die Geschäftsführer unverzüglich nach jeder personellen Veränderung der Gesellschafter eine von ihnen unterschriebene Liste einzureichen, aus der sich Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnort sowie die Nennbeträge und die laufenden Nummern der Geschäftsanteile jedes Gesellschafters ergab.

Bei Veränderungen im Gesellschafterkreis, die nach dem 26. Juni 2017 eintreten, ist die Gesellschafterliste für jeden Geschäftsanteil und jeden Gesellschafter um den prozentualen Anteil am Stammkapital zu erweitern und künftig mit diesen Informationen  fortzuschreiben.

Für Gesellschafter, die selbst als Gesellschaft in ein Register eingetragenen sind, müssen Firma, Satzungssitz, zuständiges Register und Registernummer aufgenommen werden. Bei nicht eingetragenen Gesellschaften, wie beispielsweise einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, sind Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnort jedes Gesellschafters zu benennen. Für jeden Gesellschafter ist zudem der prozentuale Anteil am Stammkapital anzugeben.

(Stand: 01.06.2018)

 

Standortsuche

 

suchen

fastviewer

Online-Beratung fastviewer

Download für Windows | Mac

Sie sind schon Mandant?

Anmelden
Mandantenportal

Passwort vergessen?

Wir verwenden Cookies

Wählen Sie bitte aus, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen speichern und Fenster schließen