Steuerfreibeträge für Altersvorsorge noch 2019 nutzen

 

 

Trotz der Niedrigzinsphase kann es sinnvoll sein, in einen Rürup- oder Riestervertrag zu investieren, denn die Steuerersparnis kann beachtlich sein. Im Jahr 2019 werden 88 % der Beiträge zu einem Rürup-Rentenvertrag, zu einem berufsständischen Versorgungswerk und zur gesetzlichen Rentenversicherung steuerlich berücksichtigt. Maximal können 88 % von 24.305 Euro, d. h. bis zu 21.388 Euro als Sonderausgaben abgezogen werden. Bei Ehepaaren/eingetragenen Lebenspartnerschaften verdoppeln sich die Beträge. Bei einem Steuersatz von 40 % können somit mehr als 8.500 Euro Steuern gespart werden.

Ist der Ehe-/Lebenspartner eines Unternehmers riesterberechtigt, kann auch der Unternehmer mit Beiträgen zu einem Riestervertrag Steuern sparen. Rieserverträge werden durch Zulagen (Grundzulage von 175 Euro und Kinderzulage von 300 Euro bzw. 185 Euro für vor dem 01.01.2008 geborene Kinder) oder einen Sonderausgabenabzug von bis zu 2.100 Euro gefördert. Eine Familie mit drei Kindern kann damit bis zu 1.250 Euro (2 x 175 Euro + 3 x 300 Euro) ihrer Riesterbeiträge durch Zulagen finanzieren.

(Stand: 02.12.2019)

 

Standortsuche

 

suchen

Online-Beratung

Sie sind schon Mandant?

Anmelden
Mandantenportal

Passwort vergessen?

fastviewer

fastviewer

Download für Windows | Mac

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x